Lähmungs-Invaliditätsversicherung (LIV)

Die Anfang der 50er-Jahre auftretende Polioepidemie legte 1954 den Grundstein zur Entstehung des SVK als Rückversicherer. Mit der Lähmungs-Invaliditätsversicherung wollte man den schwer erkrankten Patienten die bestmögliche Hilfe bieten.

Die LIV wurde per 31. Dezember 1991 aufgelöst, da der SVK, infolge Anpassung des Krankenversicherungsgesetzes, vom Rückversicherer zum Dienstleistungsbetrieb umgewandelt wurde.

Die vollständige Liquidation der LIV liegt noch in ferner Zukunft, da bei vielen Patienten die Möglichkeit einer Neubeurteilung besteht oder die einmalige Entschädigung noch nicht vollständig in Anspruch genommen wurde.

Zuständige Mitarbeitende
Fax 032 626 57 30